Gehen Sie nicht über Los! Begeben Sie sich direkt an die Tastatur.

Gehen Sie nicht über Los! Begeben Sie sich direkt an die Tastatur.

Gehen Sie nicht über Los! Begeben Sie sich direkt an die Tastatur.

Jaaaaaaaha, so alle Jubeljahre bekomme ich mal einen akuten Bloganfall. Dann fummel ich erst ewig an Widgets, Plugins und Thumbnails rum, und kaum ist wieder alles auf dem neuesten Stand und optisch halbwegs erträglich an ein aktuelles WordPress Theme angepasst, hab ich schon keine Lust mehr etwas zu schreiben.

Die Domain vegetiert so vor sich hin, 1und1 verdient und zack sind ein paar Jahre ins Land gegangen und genau nix ist passiert. Was bleibt ist die quälende Frage, was ich mit dem wortSPIEL77 denn anfangen will. Einstampfen geht nicht, da E-Mail-Adressen dranhängen, die ich behalten möchte. Also, was draus machen. Ähm ..also, was draus machen?

Ganz wunderbar passt, dass der Webmasterfriday mit bedeutungsvoller Miene in die Blogrunde schaut und mal nach der Zielgruppe fragt. So ganz unschlau ist die Frage der Zielgruppendefinition nicht. Denn wenn ich weiß, warum ich blogge (Ziel), für wen ich blogge (im Idealfall für die Zielgruppe), könnte es sein, dass ich mit Konzept blogge und mein “Ziel” systematisch erreiche(n kann).

Warum bloggt man? Was sind die Gründe und Motive ein Blog zu betreiben?

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit – Mischformen sind beliebig möglich.

Man bloggt,…

  1. weil man Experte zu einem Thema ist (oder werden möchte) und etwas mitzuteilen hat
  2. weil man sein Produkt/seine Dienstleistung vermarkten will (und etwas für SEO machen muss)
  3. weil man ein Produkt/eine Dienstleistung vermarktet und schnell Infos an seine Nutzer weitergeben möchte
  4. weil man direkt mit dem Blog Geld verdienen möchte mit Werbung oder als Affiliate*
  5. um sein Hobby zu zelebrieren und um mit anderen in Interaktionen zu treten
  6. um sich den Therapeuten zu sparen oder um sein Ego zu streicheln
  7. weil man gerade ein Experiment mit sich selber macht, und um die Erfolgschancen zu steigern oder das Scheitern schmerzhafter zu machen, die ganze Welt daran teilhaben lassen will (“Ich bin dann mal vegan” oder “Auf in ein schlankes Leben”)
  8. weil man die Domain hat und WordPress schon installiert ist

Wer ist die Zielgruppe des Blogs?

Je nach dem, welchen Grund oder welche Gründe man fürs Bloggen hat, definiert sich die Zielgruppe.

  • Zu 1.) Experte bin ich zu Thema x – also sind die Zielgruppe Personen, die sich für das Thema x interessieren.
  • Zu 2.) & 3.) Für Blogs, die Produkte oder Dienstleistungen vermarkten sind die Leute die Zielgruppe, die die Produkte ansprechen (Wer braucht einen Fitnesstrainer? Wer braucht einen neuen Super-Mixer?)
  • Zu 4.) & 5.) Was ist das Thema? Ein Triathlon-Blog? Ein Bewertungsblog für Smartphones? Zielgruppe sind die Leute, die sich für das Thema interessieren
  • zu. 6.) und 7.) ist man selbst die Zeilgruppe und alle, die sich einfühlen können und wollen
  • und bei 8.) ?

Wie geht es mit wortSPIEL77 weiter?

Ich habe mir ein paar mal überlegt, mit welchem Konzept ich mein Blog weiterführen möchte. Womit kenne ich mich besonders gut aus? Worüber möchte ich schreiben? Ich denke es wird ein Mix werden aus Online Marketing, Werbung, Wortspielen, Ausdauersport, Rennradfahren, Fahrradfahren, alles ums Fahrrad. Zielgruppe: Leute, die sich für die Themen interessieren. Wobei die Kombi sicher gewagt ist.

Gibt es Themenwünsche? :D

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>