Wortspiele mit Google: Der Googleschreiber und warum Google Google heißt

Wortspiele mit Google: Der Googleschreiber und warum Google Google heißt

Wortspiele mit Google: Der Googleschreiber und warum Google Google heißt

Kugelschreiber mit Google Logo. Der Googleschreiber ist ein Wortspiel mit Google.Am Mittwoch habe ich ihn endlich geschenkt bekommen: meinen persönlichen Googleschreiber. Mein Googleschreiber (in Lieblingsfarbe türkis btw) ist mutmaßlich aus der selben Baureihe wie der bekannte Alpen – das hightech Schreibgerät für Astronauten. Und ganz klar: wo Google draufsteht ist auch original Wortspiel drin. Etymologisch betrachtet soll das Wort “Google” auf einem Wortspiel beruhen – wobei Zyniker auch gerne von Rechtschreibfehler reden. In der offiziellen und unzynischen Version entspricht “Googol” in Mathematiker-Englisch der Zahl 10100 und das Wort “Googol”  stand den beiden Google-Gründer bei der Namenssuche für ihre Suchmaschine Pate.  Larry Page und Sergei Brin hatten nach einem Synonym gesucht, welches die Informationsfülle von Google beschreiben sollte. Mit dem legendären 100.000 Dollar Scheck von Sun Microsystems-Urgestein Andreas von Bechtolsheim, der annahm, dass die Firma wie das Produkt heißen würde, hieß dann Google Inc. auch Google Inc., weil man den Scheck einlösen wollte und deshalb die Firma so benennen musste.

Ohne diesen Scheck im August 1998 hätte ich am Mittwoch keinen Googleschreiber bekommen, aber es gäbe auch keine googlesichere Weste und auch kein Google+. Wie sich Google+ entwickelt, wird sich zeigen, doch eins ist klar: Google hat für alles eine Antwort.

2 comments

    1. Ich hab meinen ersten von Google geschenkt bekommen und mir in Mountain View im Google Store noch ein 5er Set gekauft. Andere Quellen sind mir leider nicht bekannt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>